Kontakt           

 

--------------------------------------------
.

Thema & Logo

--------------------------------------------
.

Otto Hopfenmüller

--------------------------------------------
.

Veranstaltungen

 

Amerika

Europa

Asien und Ozeanien

Salvatorianerinnen

--------------------------------------------
.

Fotogalerie

--------------------------------------------
.

Ressourcen

--------------------------------------------
.

Gebete

--------------------------------------------

 
 

Vom 21. bis 23. August 2015 feierten Salvatorianer drei wichtige Ereignisse ihrer Geschichte: den 125. Jahrestag des Bestehens der Kirche im Nordosten Indiens, den 125. Todestag von P. Otto Hopfenmüller SDS und den 25. Jahrestag der Rückkehr der Salvatorianer in die Mission in Indien.

 Am 21. August begann das dreifache Fest mit einer eucharistischen Gedenkfeier zum 125. Todestag von P. Otto Hopfenmüller SDS, dem ersten salvatorianischen Missionar, den P. Jordan 1890 nach Assam aussandte. Am 22. August fand ein abendlicher Gebetsgottesdienst statt, in dem P. Agustín Van Baelen SDS, der Generalmissionssekretär, den Anwesenden die salvatorianische Mission vorstellte.

Am 23. August versammelten sich Tausende Menschen zur eucharistischen Dankfeier, die von Exzellenz Dominic Jala SDB, dem Erzbischof von Shillong, zelebriert wurde. Es waren etwa 90 Priester anwesend, darunter 25 Salvatorianer wie P. General Milton Zonta, P. Raúl Gómez, Generalvikar & Generalsekretär, P. Agustίn Van Baelen, Generalmissionssekretär, P. Alex McAllister, Provinzial (UK), P. Piotr Filas, Provinzial (PL), P. Mirek Stanek, Missionsbeauftragter (PL), P. Mieczysław Kijaczek, ehemaliger Missionar in Indien, P. John Vallomprayil, der als Pionier beim Neubeginn der salvatorianischen Mission in Indien half, P. Thomas Runggaldier, Missionar aus Österreich, P. Jesurajan Lambert Juliu aus Sri Lanka, P. Sunil Thomas, Vikariatssuperior und mehrere salvatorianische Mitbrüder als Vertreter der verschiedenen Kommunitäten in Indien. Für die Salvatorianer, die als Gäste nach Indien gekommen waren, war es eine großartige Erfahrung zu sehen, wie sehr die Katholiken im Nordosten des Landes die Salvatorianer lieben, und zu erfahren, wie tief die Erinnerung an die harte Arbeit unserer ersten salvatorianischen Missionare in dieser Region im Gedächtnis dieser Menschen verwurzelt ist.

Das Fest begann mit einer feierlichen Prozession vom Haus des Erzbischofs zu dem kürzlich erbauten Denkmal von P. Otto Hopfenmüller vor der Kathedrale. Dort wurde das Denkmal von P. Milton enthüllt und durch den Erzbischof geweiht. In seiner Homilie lobte der Erzbischof die unermüdliche und harte Arbeit der missionarischen Pioniere. Trotz der überaus schwierigen Bedingungen pflanzten P. Otto Hopfenmüller und sein Team den Glauben in dieser Region. P. Milton und P. Agustín zeichneten in ihren Ansprachen eine Linie von der Vergangenheit bis in die Zukunft und zeigten, wie der apostolische Eifer der ersten salvatorianischen Missionare auch für die heutigen und zukünftigen Generationen eine Inspiration ist, ihre salvatorianische Berufung zu leben.

Zum Gedenken an das Jubiläum wurde am 23. August auch der Grundstein für eine neue Kapelle am Otto Hopfenmüller-Studienhaus in Shillong von P. Milton geweiht und von P. Raúl und P. Agustín gesetzt. Diese Kapelle wird nach ihrer Fertigstellung für die geistlichen Bedürfnisse der Menschen im Gebiet von Mawlai-Mawroh (Shillong) zur Verfügung stehen. 

 

IMG1242
IMG1258
IMG1264
IMG1279
IMG1308
IMG3486

 

 

 

Franciscus Jordan

S

olange Gott nicht überall verherrlicht wird, darfst du keinen Augenblick ruhen.

Salvatorianer in der Welt

Albanien  Australien  Belgien  Brasilien  Deutschland  Ecuador  
England  Guatemala  Kamerun  Kanada  Kolumbien  Komoren  
Kongo  Indien  Irland  Italien  Mexiko  Montenegro  Mosambik  
Österreich  Philippinen  Polen  Rumänien  Russland  Schottland  
Slowakei  Spanien  Sri_Lanka  Suriname  Schweiz  Taiwan  
Tansania  Tschechische_Republik  Ukraine  Ungarn  
USA  Venezuela  Weißrussland